WiFi HotSpot Creator: Das Notebook als AccessPoint nutzen

Das Programm macht aus eurem PC einen WLAN-Hotspot, um die Internetverbindung zu teilen. WLAN-Geräte wie Notebooks, Smartphones oder Tablets gehen also über euren PC online.

Das Tool (Download) schaltet die Internetverbindungsfreigabe unter Windows automatisch ein, um den Windows-Rechner nahtlos in einen WLAN-Hotspot zu verwandeln. Ihr müsst dafür nicht erst in der Systemsteuerung die richtigen Einstellungen vornehmen. Startet einfach das Programm, gebt dem Hotspot einen Namen und ein Passwort für den Zugang. Daraufhin baut WiFi HotSpot Creator einen Zugangspunkt auf, der ähnlich einem Router per WPA/WPA2 geschützt ist und den Zugriff nur mit dem richtigen Passwort gewährt. So ein Hotspot ist schneller eingerichtet und einfacher zu nutzen, als eine direkte Verbindung zwischen zwei Geräten mittels Ad-hoc-Modus.

Im Tool selbst gebt ihr neben dem WLAN-Namen (SSID) und dem Passwort (Passphrase) noch an, welche Internetverbindung eures PCs ihr freigeben wollt. Das erledigt ihr im Menü „NIC“. Klickt dann auf den Button „Start“. Falls das Programm bei euch nicht funktioniert, kann es an eurer Netzwerkkarte liegen. Versucht es entweder mit einer anderen Netzwerkkarte, die ebenfalls eine Internetverbindung herstellt (etwa LAN- statt WLAN-Karte) und/oder aktualisiert den Treiber der Netzwerkkarte.

Beim Test ist mir aufgefallen, dass das Programm bei der Installation Browser-Toolbars einrichten will. Das könnt ihr aber schon während des Setups verhindern.

Dieser Beitrag wurde unter IT und Gadgets veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.