Was tun bei einer Abmahnung? Kostenloses Filesharing-Handbuch vom Anwalt

filesharing-handbuchMusik, Videos und mehr – im Internet werden zehnmal mehr illegale als legale Downloads getätigt. Obwohl es mittlerweile Dutzende von Anbietern gibt, die Musik, Videos und andere urheberrechtlich geschützte Inhalte völlig legal anbieten, floriert das „Geschäft“ mit den Raubkopien nach wie vor. Der Grund ist klar: Alles ist kostenlos – zumindest solange es keine Post vom Anwalt gibt. Denn auch ein anderes Geschäft floriert im Zuge der unerlaubten Downloads: Abmahnungen. Die Urheber bzw. Inhaber der Nutzungsrechte versuchen, ihre Rechte mit Unterlassungserklärungen und Vergleichsangeboten durchzusetzen. Doch bevor ich jetzt ins Detail gehe (weil ich kein Jurist bin, lass ich das lieber), empfehle ich allen Interessierten die Lektüre des kostenlosen E-Books „Filesharing-Handbuch“.

Verfasst hat es der Kölner Rechtsanwalt Christian Solmecke, der in seiner Eigenschaft als Medienanwalt und rechtlicher Beistand tausender Abgemahnter schon eine gewisse Bekanntheit in der Branche hat. Auf 55 Seiten erklärt er, was Filesharing überhaupt ist, wie eine Abmahnung aussieht und – sicher der wichtigste Aspekt – was man macht, wenn man eine solche erhalten hat. Von nichts tun bis Zahlungsverweigerung ist nämlich alles drin – aber nicht alles sinnvoll.

Das E-Book trägt übrigens den Untertitel „Ein Leitfaden für Eltern“. Das ist natürlich nicht die einzige Zielgruppe, an die sich Solmecke wendet, allerdings ist es eine große und oft betroffene. Denn wenn der eigene Nachwuchs ohne das Wissen der Eltern den heimischen Internetanschluss für illegale Machenschaften nutzt, kann das gerade für Papa und Mama ernste Konsequenzen haben. Das Stichwort heißt hier (unter anderem) „Störerhaftung“ und wird ebenfalls erklärt.

Also eigentlich kann ich dieses E-Book nur allen – egal, ob Eltern oder nicht – sehr ans Herz legen. Denn Abmahnungen sollte man nicht auf die leichte Schulte nehmen und nicht jeder von uns kennt sich mit dem juristischen Kauderwelsch aus. Außerdem muss es ja gar nicht erst soweit kommen und auch daher mein Tipp: Am besten schon vorher dieses Büchlein lesen.

Den Download gibt es auf der Seite der Anwaltskanzlei Wilde Beuger Solmecke.

Dieser Beitrag wurde unter E-Books abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.