Rezension: Online Content professionell (jetzt für 4,95 Euro)

Online Content professionellDas Buch „Online Content professionell“ gibt es derzeit im Terrashop für 4,95 Euro statt wie bisher für 24,95 Euro. Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit gelesen und eine Rezension dazu geschrieben, die ich nun auch an dieser Stelle veröffentlichen will:

Wie lockt man Besucher auf seine Webseite und bringt diese dazu, möglichst lange zu bleiben? Harald Taglinger versucht diese Frage mit seinem Buch zu beantworten. Er zeigt anhand von Text, Bildern und Videos, wie guter Online-Content aussehen soll und produziert wird. Auf gut 180 Seiten tut er dies aber nur recht oberflächlich, womit sich das Buch an Leser richtet, die mit Web-Plublishing schon Erfahrung sammeln konnten.

Der Aufbau von Online-Content professionell lässt sich kurz beschreiben: „Wir haben etwas zu sagen. Wem und vor allem wie tun wir das?“ Taglinger erklärt zunächst, welche Zielgruppen es gibt und über welche Kanäle sowie Formate man diese erreichen kann. Im zweiten Teil geht es dann um die zielgruppengerechte Produktion von Texten, Bildern und Videos für Webseiten, Newsletter und RSS-Feeds. Der Autor zeigt dabei sehr deutlich, wie schwierig es ist, Besucher anzulocken und zu halten und bietet mit seinem „Heftchen“ zumindest ansatzweise eine Lösung für das Problem aller Online-Journalisten und Webmaster.

Regelverstoß
Auch wenn die Struktur des Buches schnell erfasst ist, ist die Umsetzung sehr holprig: Der Autor pflegt eine hektische Schreibweise und an einigen Stellen geht es einfach zu schnell. Gedanken werden übersprungen, so dass der Leser nicht mehr mitkommt und sich fragt, was denn nun genau gemeint ist. Taglinger nutzt oft eine unscharfe bildliche Sprache, die den Leser verwirrt. Klar und deutlich zu sagen, was gemeint ist, wäre oftmals angebrachter gewesen – zumal eben dies eine Quintessenz des Buches ist. Durch den Gebrauch von Anglizismen und langen verschachtelten Sätzen verstößt der Autor weitere Male gegen seine eigenen Regeln. Hinzu kommt ein sehr eigener Humor, der kaum zum Lächeln animiert. Leser, die dieses Buch als Einstieg in die Produktion von Inhalten fürs Internet nutzen wollen, dürften so einige Zeilen mit Stirnrunzeln aufnehmen. Erfahrene Produzenten bekommen hingegen eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Regeln, und können so recht schnell die Erinnerung auffrischen.

Nichts für Techniker
Das Buch behandelt kaum die Technik hinter dem Online-Content – das ist beabsichtigt und gut so. Gelesenes lässt sich somit auch auf andere Medien wie TV oder Print übertragen. Umso unverständlicher ist der HTML-Kurs im Anhang des Kurses, mit dem Taglinger einen kurzen Einstieg in die Erstellung von Webseiten liefern will und dabei einen antiquierten Programmierstil verwendet: Statt das Layout einer Internetseite mit Cascading Stlysheets (CSS) aufzubauen, empfiehlt der Autor Tabellen. Den Anhang kann der Leser also getrost auslassen.

Fazit
Erfahren Online-Journalisten und Webmaster ziehen sich aus diesem Buch schnell einige Ideen und Inspirationen, bekommen eine schnelle Zusammenfassung der Regeln für ihre tägliche Arbeit und können sich insbesondere die kurzen Fazits am Ende jedes Kapitels an den Monitor heften. Für Neulinge im Bereich „Web-Publishing“ ist dieses Buch zumindest als einzige Lektüre nicht zu empfehlen.

Infos
Titel: Online-Content professionell
Autor: Harald Taglinger
Verlag: Entwickler Press (1. Auflage, September 2007 / software-support.biz)
Umfang: 184 Seiten
ISBN: 978-3-939084-44-0
Preis: 4,95 Euro im Terrashop

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.