Nichts überstürzen: Fachbuchverlage entdecken Skype

skype-oreillyDen Buchdruck gibt es nun schon seit über 550 Jahren, den VoiP-Dienst Skype immer schon etwas länger als acht Jahre. Doch Bücher zu diesem Thema sind immer noch rar gesät, obwohl Skype doch sehr beliebt und erfolgreich ist. Nun haben aber gleich zwei Verlage fast zur selben Zeit jeweils ein Skype-Buch in den Handel gebracht.

„(Video-)Telefonieren mit Skype“ aus dem Data-Becker-Verlag und „Das Buch zu Skype“ aus dem O’Reilly-Verlag gehören ganz klar in die Kategorie der Einsteigerbücher. Von Data Becker wird diese Zielgruppe ja besonders oft angesprochen, für O’Reilly ist es eher ungewohnt. Zumindest behandelt das O’Reilly-Exemplar auch das Thema „Skype im Unternehmenseinsatz“ – wenn auch nur auf gut 20 Seiten.

skype-databeckerAnsonsten überschneiden sich beide Werke in ihrer Themenauswahl sehr deutlich: Skype einrichten, mit allen Funktionen nutzen, auf dem Smartphone installieren, für Videotelefonate einsetzen, als Festnetzersatz und ohne PC nutzen, erweitern und so weiter. 160 bzw. 215 kleinformatigen Seiten dürften ausreichen, um der Zielgruppe alles Wissenswerte zu vermitteln.

Wer sich also nicht selbst in das Thema einarbeiten will, nicht mühsam alle Infos im Web zusammensuchen möchte und keine Lust auf Trial & Error hat, greift zu „(Video-)Telefonieren mit Skype“ von Timo Stoppacher oder zu „Das Buch zu Skype“ von Julian Finn. Für die letztendlich Entscheidung dürfte vielleicht der Preis ausschlaggebend sein: Data Becker verlangt 8,95 Euro (im Terrashop kaufen), O’Reilly hingegen 17,90 Euro (im Terrashop kaufen).

Dieser Beitrag wurde unter Neue Bücher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.