LibreOffice: Einsteigerpaket unterstützt Entwicklergemeinde

libreofficeOpenOffice ist gerade im privaten Bereich wohl einer der größten Konkurrenten von Microsoft Office. Das freie Office-Paket ging aus dem ehemaligen StarOffice hervor, das 1999 von Sun Microsystems übernommen wurde. Sun wurde wiederum 2010 von Oracle übernommen – um damit gingen die Querelen los: Die Entwicklergemeinde von OpenOffice kritisierte die ungewisse Zukunft des Projekts und die mangelnde Unterstützung von Oracle.

Also entschloss man sich, den offenen Quellcode von OpenOffice zu nehmen und daraus ein eigenes Projekt zu entwickeln: LibreOffice. Die Entwickler organisieren sich in der Document Foundation, die bald in eine Stiftung umgewandelt werden soll – damit die LibreOffice unabhängig von den Interessen einzelner Firmen bleibt.

Nun ist LibreOffice für viele Anwender wohl noch Neuland und relativ unbekannt. Gerade viele Windows-Nutzer kennen oft nur Microsoft Office und es gibt auch gewisse Berührungsängste. Genau dafür hat der Verlag Open Source Press das Softwarepaket „LibreOffice“ geschnürt. Es enthält sowohl die Installations-DVD für die Office-Suite wie auch ein gedrucktes Handbuch. Außerdem liegt ein Gutschein für eine Printausgabe des TYPO3-Magazins „t3n“ bei.

Ich finde, diese Maßnahme kann man guten Gewissens unterstützen. Auch wenn es LibreOffice natürlich kostenlos im Internet als Download gibt, benötigen die Entwickler dieser tollen Software die Unterstützung der Nutzer. Daher geht non jedem verkauften Exemplar dieser Box eine Spende an LibreOffice.

LibreOffice-Paket jetzt im Terrashop kaufen.

Dieser Beitrag wurde unter Neue Bücher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.